Jedes Dilemma hat vereinen silbernen Segen

In den letzten Wochen nach sich ziehen die gnädige Herrin des Pfarrhauses und ich eine ruhige Zeit in unserem Pfarrhaus verbracht. Selbst kann mich nicht erinnern, zu welcher Zeit wir dasjenige letzte Mal eine so ruhige Zeit für jedes uns einzeln hatten.

Einer welcher Segnungen dieser Zeit ist die Tatsache, dass Telemarketer nicht anrufen. In gewisser Weise vermisse ich sie, weil ich sie genauso belästigt habe, wie sie mich belästigt nach sich ziehen. Nichtsdestotrotz wir werden in ein paar Wochen oder Monaten darauf zurückkommen.

Selbst wusste nicht, welches für jedes eine wundervolle Zeit es solange bis gestriger Tag war, denn meine Nullipara und ich unser gemeinsames Abendessen genossen. Normalerweise verleben wir die ganze Woche via aufgrund unseres Zeitplans viel Zeit in einem Restaurant. Es kommt nicht oft vor, dass wir eine ganze Woche zusammen essen können.

Hausgemachte Mahlzeiten zu genießen ist eine welcher großen Freuden, mit jemandem verheiratet zu sein, welcher weiß, wie man kocht. Wenn dasjenige Kochen mir überlassen wäre, wäre es eine ganz andere Vergangenheit. Die Wahrheit ist, es liegt nicht an mir und ich sage vereinen dankbaren Halleluja!

Wenige Familienmitglieder denken, ich bin ein kleinster Teil gering; Zumindest sagen sie dasjenige so. Selbst antworte, dass ich nicht so schwer bin, wie ich sein könnte, hingegen ich bin nicht so gering wie früher. Selbst weiß nicht, welches dasjenige heißt; Selbst möchte nur irgendwas sagen, um die Berücksichtigung von mir abzulenken.

Wenn ich “postdünn” bin, bin ich nicht schuld. Die Schuld liegt geradezu im Rahmen den Schultern des Meisterkochs in unserem Wohnsitz. Wenn die Mahlzeiten nicht so gut wären wie sie sind, würde ich nicht so viel essen wie ich.

Von dort ist mein Zustand nicht mein eigenes Tun. Frag meine Nullipara nicht; Sie hat eine andere Ziel uff solche Situation.

Dies Erleben dieser Verlorenheit hat viele Segnungen gebracht.

Ein Segen ist, dass dasjenige Otto-Kraftstoff an welcher örtlichen Tankstelle 1,65 USD pro Gallone beträgt. Es ist tief her, dass dasjenige Gas so tief war.

Obwohl es unter bestimmten Gesichtspunkten ein Segen ist, gibt es vereinen negativen Dimension. Warum ist dasjenige Otto-Kraftstoff so geschmacklos, hingegen es gibt keinen Ort, an den ich umziehen kann? Warum kann es so geschmacklos sein, wenn ich irgendwohin verkehren muss?

Dieser Segen stellt sich meiner Meinung nachdem nicht wirklich denn wahrer Segen hervor.

Selbst weiß, dass es in lokalen Geschäften, die geöffnet sind, wie Publix, wenige Schnäppchen gibt, hingegen ich bin kein Käufer, und zu diesem Zeitpunkt würde ich mich so weit wie möglich von diesem Ort explantieren. Dies mag ein Segen sein, hingegen es hat vereinen Nachteil.

Wie ich neulich Abend dasjenige Abendessen mit Hausmannskost genoss, begann ich zu schätzen, welches für jedes eine wundervolle Köchin meine Nullipara ist. In den letzten Tagen hat sie Frühstück, Mittag- und Abendessen gekocht. Selbst habe ihr Frühstück, Mittag- und Abendessen mit großer Freude gegessen.

Obwohl ich die Konsequenzen des Essens genauso verstehe wie ich, überwiegt welcher Segen des Essens zu dieser Zeit im Rahmen weitem die Zukunft. Zumindest sage ich dasjenige jetzt.

Nachher dem Abendessen an diesem Abend, dasjenige allumfassend lecker war, hatte ich vereinen sehr beängstigenden Gedanken. Selbst bin mir nicht sicher, ob ich darüber hinweg bin.

Dieser Gedanke war, dass ich immer derjenige bin, welcher welcher Kellnerin Trinkgeld gibt, wenn wir in einem lokalen Restaurant essen umziehen. Selbst achte immer darauf, dass ich mit meinem Trinkgeld weitläufig bin. Meine Philosophie ist störungsfrei dasjenige, welches zwischen welcher Kochkunst und mir steht, ist solche Kellnerin, und ich kann ihr besser vertrauen.

Dieser Gedanke, welcher mir durch den Kopf geht, ist, soll ich meiner Nullipara heute Abend ein Trinkgeld für jedes dasjenige Abendessen schenken?

Es ist nicht so, dass ich nicht weitläufig bin. Es ist so, dass ich nicht weiß, wie ich dieses Trinkgeldgeschäft zu Hause resultieren soll.

Und welcher Grund ist, dass ich gleich nachdem dem Abendessen in dieser Nacht vereinen Versprecher gemacht habe, denn ich zu meiner Nullipara sagte: “Dies ist mit Sicherheit eine Mahlzeit von 1 Million Dollar.”

Wie um was auch immer in welcher Welt schenken Sie ein Trinkgeld für jedes eine Million Dollar?

Wie ich darüber nachdachte, setzte sich meine Nullipara mit mir ins Wohnzimmer und sagte: “Meinten Sie wirklich, es sei eine 1-Mio.-Dollar-Mahlzeit?”

Im Laufe meines Lebens habe ich eine grundlegende Tatsache gelernt. Wenn ich nicht sage, welches ich denke, kann ich keinen Raserei bekommen. Bin ich jetzt in Schwierigkeiten?

Wenn ich mein gesamtes Vermögen verkaufen würde, könnte ich wegen einer Mahlzeit von 1 Million Dollar nicht in die Nähe des Trinkgeldes kommen.

Da ich nicht wusste, welches ich tun sollte, sagte ich mit dem liebenswürdigsten Lächeln, dasjenige ich uff mein Gesicht malen konnte: “Ja, mein Möglichst. Meiner Meinung nachdem war es mit Sicherheit eine Mahlzeit von 1 Million Dollar.”

“Nun”, sagte sie, “solche Vervollständigung ist mir 1 Million Dollar wert.”

Selbst seufzte sehr tief und stellte straff, dass ich ihr tatsächlich mehr Trinkgeld gegeben hatte, denn ich welcher Kellnerin im Restaurant Trinkgeld schenken würde. Dies Leben kann störungsfrei nicht besser werden.

Während wir ein Lächeln austauschten, musste ich an irgendwas denken, welches welcher Apostel Paulus sagte: “Und lass den Frieden Gottes in deinen Kuscheln regieren, zu dem beiläufig du in einem Leib ernennen bist; und sei dankbar” (Kolosser 3) :fünfzehn).

Selbst glaube, es ist wahr, dass man einem dankbaren Spuk keinen Preis schenken kann.

Seither 1997 hat Rev. James L. Snyder eine wöchentliche Regelmäßig erscheinender Artikel eines Autors via Religion und Komik geschrieben, “Out To Priester”, die via 300 Zeitungen und viele Websites veröffentlicht hat. The Rev. Snyder ist ein preisgekrönter Selbst…dessen Schriften in mehr denn achtzig Zeitschriften erschienen sind, darunter GUIDEPOSTS. Hinauf welcher Suche nachdem Gottheit: Dies Leben von AW Tozer, Snyders erstes Buch, wurde 1992 von Christianity Today mit dem Reader’s Choice Award ausgezeichnet. Snyder hat insgesamt 30 Bücher verfasst und bearbeitet.

James L. Snyder wurde vom Trinity College in Florida mit welcher Ehrendoktorwürde (Doctor of Letters) ausgezeichnet. Seine wöchentliche Komik-Regelmäßig erscheinender Artikel eines Autors “Out To Priester” ist mehr denn 325 Wochenzeitungen gewidmet.

Während seiner 47-jährigen Tätigkeit waren er und seine Nullipara Martha vor ihrem derzeitigen Tätigkeit im Rahmen welcher Family of God Fellowship in Ocala, Florida, an drei Gemeindegründungsprojekten beteiligt. Die Snyders nach sich ziehen drei Kinder und neun Enkelkinder und vereinen Urenkel.

READ  Panikkauf Ist es welcher Überlebensinstinkt oder die Habgier?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *