Nicht die Gesamtheit in unserem Haus ist so, wie es sieht so aus

In den letzten fünf Tagen konnte ich nachts weder schlafen noch die Augen schließen. Es war ein Alptraum.

In den letzten vier Wochen wurden die gnädige Herrin des Pfarrhauses und Ihre wahrhaftig in unserem Haus beschlagnahmt und lieben es.

meine Wenigkeit kann mich nicht an eine Zeit in unserer Ehe erinnern, in jener wir so viel Zeit miteinander verbracht nach sich ziehen, ohne ernsthafte Verpflichtungen, die Geschenk erfordern. Es ist wunderbar, rund um die Uhr zusammen zu zubringen. Wenn es so ist, wie ein Ruhestand zum Besten von Senioren ist, denke ich ernsthaft darüber nachher. Niemand hat mir jemals gesagt, dass dies so wunderbar sein könnte.

Zeit miteinander zu zubringen ist großartig; Meine Nullipara verbringt Zeit in ihrem Bastelraum und macht dies, welches sie in diesem Bastelraum macht. Ende offensichtlichen Gründen darf ich diesen Raum nicht eintreten, welches zum Besten von mich in Regelmäßigkeit ist. Sie hat jeglicher möglichen Sachen gemacht und es geliebt. meine Wenigkeit glaube, sie hat ein paar Masken gemacht und dann ein paar Zeichen, die besagten: Weltanschauung / Beklemmung, um sie einigen Freunden zu verschenken.

meine Wenigkeit habe wenige Lese- und Schreibprojekte nachgeholt, unter denen ich zurückgeblieben bin. meine Wenigkeit wusste nicht, wie viel ich tun musste, solange bis ich mich dazu setzte. Von dem Moment an, denn ich mich dazu setzte, war ich erschöpft und musste ein Nickerchen zeugen.

Nie in meinem Leben konnte ich ein Nickerchen zeugen, zu welcher Zeit immer ich will, und niemand belästigt mich. meine Wenigkeit fühle mich nicht einmal schuldig, wenn ich nachmittags ein Nickerchen mache. Wo hinaus jener Welt kam dies her?

Ein großer Segen dieser ganzen Zeit zusammen ist unser Essensplan. Meine Nullipara ist eine wunderbare Köchin, und ich bin eine wunderbare Esserin. Wir zeugen ein schönes Paar und es sieht so aus, denn wären wir füreinander geschaffen.

Zeit miteinander zu zubringen war zum Besten von uns beiderartig sehr therapeutisch. Zu oft sind wir damit beschäftigt, dies und dies zu tun, um dieser oder jener Person zu helfen. Es macht uns nichts aus, dies zu tun, ungeachtet manchmal können wir uns jeglicher damit entschädigen, es simpel zu tun.

Jetzt nach sich ziehen wir nur noch gegenseitig.

Dann änderte sich zu meiner großen unerwartetes Ereignis irgendwas.

Wir sahen uns die News an und wenige Nachrichtensender, vielleicht von zu Hause aus, hatten sich seit dieser Zeit einiger Zeit nicht mehr rasiert, welches sich erkennbar machte.

meine Wenigkeit wandte mich an meine Nullipara und sagte: “meine Wenigkeit weiß, wie ich viel Geld sparen kann!”

“Wie ist dies?” Sie fragte.

“meine Wenigkeit kann Geld sparen”, sagte ich so grimmig ich konnte, “nicht ich keine Toilettenartikel wie Aftershave und Rasierschaum kaufte.”

Sie sah mich nur an, denn wäre ich ein kleinster Teil verrückt, ungeachtet ich denke, sie dachte, ich wäre viel verrückter.

“Tatsächlich”, sagte ich sarkastisch, “muss ich mich nicht rasieren, ich werde mir nur zusammensetzen Gesichtsfotze wachsen lassen.” Dann habe ich gelacht.

meine Wenigkeit sah zu meiner Nullipara hinüber und sie lächelte eines dieser Lächeln, die ich seit dieser Zeit langer Zeit nicht mehr gesehen habe. meine Wenigkeit konnte die Natur dieses Lächelns nicht ganz herausfinden, ungeachtet ich wusste, dass es nicht eines ihrer besten Lächeln war.

“Möchtest du dies wiederholen?” Sie fragte.

Mit ihrem seltsamen Lächeln und ihrer Frage war ich völlig unvorbereitet. meine Wenigkeit wusste nicht, wie ich dies interpretieren sollte.

“meine Wenigkeit muss mich nicht rasieren”, wiederholte ich, “ich werde mir simpel zusammensetzen Gesichtsfotze wachsen lassen wie jeglicher anderen.”

Denn ich dies sagte, kicherte ich und hatte eine wundervolle Zeit. meine Wenigkeit wusste einst nicht, dass ich in Schwierigkeiten sein könnte. Dasjenige ist dies Problem mit Ehemännern. Sie wissen nie, zu welcher Zeit sie in Schwierigkeiten sind.

Sie können in Schwierigkeiten sein, wenn die Nullipara finster dreinschaut oder wenn sie lächelt. Es gibt keine Möglichkeit, den Unterschied zu wiedererkennen. meine Wenigkeit war in dieser Status.

“Demnach”, sagte sie ziemlich langsam, “du wirst dich nicht rasieren? Ist es dies, welches ich höre?”

meine Wenigkeit wusste, dass ich scherzte, ungeachtet ich wusste nicht, ob sie wusste, dass ich scherzte, und so gesehen wusste ich nicht, ob ich scherzte.

meine Wenigkeit wurde in eine Tortenstück gedrängt und musste dies vorwärts spielen. “Ja, ich werde mich nicht rasieren, solange bis dies die Gesamtheit vorbei ist. meine Wenigkeit werde mir zusammensetzen schönen Gesichtsfotze wachsen lassen.” Dann stieß ich ein herzliches Lachen aus.

Sie lachte dann. “So wird es umziehen”, erklärte sie, “wenn Sie sich während des Tages nicht rasieren, werde ich Sie nachts rasieren, wenn Sie schlafen.”

Mitten in einem meiner Lacher blieb ich stillstehen und begann zu verarbeiten, welches sie sagte.

meine Wenigkeit sah sie an, sie sah mich an und ich wusste nicht, welches in aller Welt ich denken sollte. Würde sie mich rasieren, während ich schlief?

Die Gesamtheit, welches sie tat, war eines dieser “Lächeln” zu lächeln und wieder fernzusehen.

meine Wenigkeit habe Menorrhagie genug gelebt, um zu wissen, dass es viele Sachen gibt, die ich nicht weiß, und ich war in einer Status, in jener ich nicht wusste, ob dies, welches sie mir sagte, dies war, welches sie tun würde.

In jener folgenden Stille musste ich an zwei Bibelverse von König Salomo denken. “Gib deinen Augen keinen Schlaf und schläfere deinen Augenlidern nicht” (Sprüche 6: 4). Und: “Liebe nicht schlafen, damit du nicht in Not kommst; öffne deine Augen und du wirst mit Brotlaib zufrieden sein” (Sprüche 20:13).

Eine Sache, die ich im Leben gelernt habe, ist, niemals irgendwas zum Besten von selbstverständlich zu halten. Wenn Sie dies tun, scheinen die Sachen nie richtig herauszukommen.

Seitdem 1997 hat Rev. James L. Snyder eine wöchentliche Regelmäßig erscheinender Artikel eines Autors extra Religion und Komik geschrieben, “Out To Pfaffe”, die extra 300 Zeitungen und viele Websites veröffentlicht hat. The Rev. Snyder ist ein preisgekrönter Selbst…dessen Schriften in mehr denn achtzig Zeitschriften erschienen sind, darunter GUIDEPOSTS. Hinauf jener Suche nachher olympische Gottheit: Dasjenige Leben von AW Tozer, Snyders erstes Buch, wurde 1992 von Christianity Today mit dem Reader’s Choice Award ausgezeichnet. Snyder hat insgesamt 30 Bücher verfasst und bearbeitet.

James L. Snyder wurde vom Trinity College in Florida mit jener Ehrendoktorwürde (Doctor of Letters) ausgezeichnet. Seine wöchentliche Komik-Regelmäßig erscheinender Artikel eines Autors “Out To Pfaffe” ist mehr denn 325 Wochenzeitungen gewidmet.

Während seiner 47-jährigen Tätigkeit waren er und seine Nullipara Martha vor ihrem derzeitigen Tätigkeit unter jener Family of God Fellowship in Ocala, Florida, an drei Gemeindegründungsprojekten beteiligt. Die Snyders nach sich ziehen drei Kinder und neun Enkelkinder und zusammensetzen Urenkel.

READ  8 Tipps zum Besten von die Arbeit von zu Hause aus während dieser weltweite Seuche

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *